Reinstwasser-Anlage – TKA

H2O. Sonst gar nichts.

Die modernen Assay-Diluents, Blockierer und Antibody Stabilizer von CANDOR ermöglichen deutliche Verbesserungen von Nachweisgrenzen, Präzision und Zuverlässigkeit von ELISA und anderen Immunoassays. Sie sind kaum vergleichbar mit früher etablierten Lösungen für Immunoassays. Eines ist jedoch beim Alten geblieben: Das Wasser. Nach wie vor ist der Hauptbestandteil der Lösungen und damit ein essentieller Rohstoff das Wasser. Verunreinigungen im verwendeten Wasser ließen sich daher im Assay und somit ggf. auch in den Resultaten wiederfinden. Eine Ergebnisverfälschung –egal ob in der Forschung, der Pharmaforschung oder der Diagnostik – ist aber niemals akzeptabel für CANDOR. Daher braucht CANDOR zur Produktion die besten Rohstoffe und damit nicht nur reines, sondern reinstes Wasser.

Eine Wasser-Aufbereitungsanlage für einen Produzenten wie CANDOR muss zudem auch einfache Bedienbarkeit und Wartung, hohe Prozess-Sicherheit ohne Stillstands-Zeiten und letztlich natürlich eine hohe Wirtschaftlichkeit vorweisen. Je nach Größe der produzierten Batches sind an manchen Tagen nur wenige hundert Liter an anderen Tagen jedoch mehrere Tausend Liter Reinstwasser in optimaler Qualität zur Verfügung zu stellen. Höher können die Anforderungen kaum sein und daher hat sich CANDOR für ein industrielles Komplett-System der Marke TKA entschieden. Eine vollautomatische Doppelenthärtungsanlage ist mit Revers-Osmose gekoppelt und nachgeschaltet wird mittels Elektrolyse, Ionenaustauscher und kontinuierlicher Harzregeneration mit Elektro-Deionisation (EDI) Reinwasser aus Trinkwasser erzeugt.

Die nachgeschaltete Polisher-Patrone (0,055µS/cm), kontinuierliche UV-Desinfektion (254 nm) und eine Inline-Sterilfiltereinheit (0,2 µm) stellen dann die guten Parameter des produzierten Reinstwassers sicher. Es handelt sich um CLRW-Wasser (Clinical Laboratory Reagent Water), das in dieser Qualität für alle klinischen Analyzer weltweit zugelassen ist.

Die industrielle Reinstwasser-Anlage von TKA (Part of Thermo Fisher Scientific), die bei CANDOR in Betrieb genommen wurde, ermöglicht eine Entnahme von bis zu 600 Litern Reinstwasser je Stunde und erfüllt damit aktuelle Kapazitätsanforderungen, kann jedoch durch einfachen Austausch der Module auf ein Vielfaches dieser Kapazität erweitert werden. Ausbaufähigkeit und Investitions-Sicherheit ist damit gegeben.

Vorteilhaft bei der Beschaffung war es, dass CANDOR vorab mit einem von den Modulen her technisch identischen System im Labor-Maßstab Erfahrungen sammeln konnte. Schon im Labor hat sich das TKA-System bewährt und wurde dann durch eine Industrie-Anlage bei identischen und somit bewährten Reinigungsprinzipien ersetzt. Das System wird regelmäßig von geschultem TKA-Fachpersonal gewartet. Es gab bislang nicht einen einzigen Fehler in der Verfügbarkeit und Qualität des Reinstwasser.

CANDOR kann sich auf sein Wasser verlassen: H2O – sonst gar nichts!

CANDOR Bioscience GmbH
Simoniusstrasse 39
88239 Wangen
Tel.: +49 (0) 75 22 - 7952 70
Fax: +49 (0) 75 22 - 7952 729
E-Mail: info@candor-bioscience.de
Web: www.candor-bioscience.de